Weshalb man nicht bei den Problemen stehen bleiben sollte

"Problem talking creates problems. Solution talking creates solutions."
Steve de Shazer

Vielen Unternehmern war das schon immer klar: eine positive Aufbruchstimmung und Energie für Veränderungen werden nicht primär durch Problemanalysen bewirkt, sondern durch die Fokussierung auf das, was gut funktioniert.

Nun hat die moderne Hirnforschung bewiesen: worauf wir unsere Aufmerksamkeit richten, das bestimmt unsere Wahrnehmung und unser Verhalten - wird also quasi "mit Energie" versorgt.

Die Ursachenforschung von Problemen schafft noch keine neue Situation - nur Lösungsideen und positive Zukunftsbilder tun dies. Deshalb ist es so wichtig, sich bei allen Aktivitäten auf Lösungen und Chancen zu fokussieren.

Veränderungen gelingen nachhaltig, wenn sie auf den Stärken und Ressourcen der Beteiligten und der Firma aufbauen

FrickerSoftSkills wendet diesen lösungsorientierten Ansatz konsequent in allen Aktivitäten an - vom Einzelcoaching über die Teamentwicklung bis zu grossen unternehmensweiten Veränderungsprojekten.

Werkzeuge: